News

Zurück aus Ulm

Geschrieben von Matthias Brack am .

Nach zwei Wochen im Süden Deutschlands kehrt nun auch Bettina Bartels von ihrem Wettbewerb zurück. Sie startete mit der ASG 29 in Ulm bei der Deutschen Meisterschaft der Frauen. Das Wetter ließ insgesamt fünf Wertungstage zu, bei denen Bettina es jeweils einmal auf den zweiten und den vierten Platz schaffte. In der Gesamtwertung sicherte sie sich somit unter 12 Frauen einen mittigen Platz auf dem Siebten.

In der Bundesliga ist der LSV Gifhorn nun Achter und somit nur sehr knapp von einem Aufstiegsplatz entfernt.

Dieses Wochenende punkteten:

Matthias Haufe (99,11 km/h), Oliver Köstermann (102,67 km/h) und Kersten Feige (97,24 km/h)

Erster Alleinflug nach 40 Starts!

Geschrieben von Matthias Brack am .

Nach gerade einmal vier Wochen Ausbildung und 40 Starts an der Winde konnte Ben Kruth sich am vergangenen Pfingstwochenende freifliegen. Rekordverdächtig! Die Lust am Fliegen scheint in der Familie zu liegen. Sehr aktiv und hilfsbereit hat sich Ben an den vergangenen Wochenenden bei uns eingelebt und auf seine A- Prüfung vorbereitet. Am vergangenen Samstag war es dann bereits so weit. Herzlichen Glückwunsch Ben! Viel Erfolg und weiter so!

Ben_Kruth_A-Prfung                                          

Ben Kruth mit den Fluglehrern Martin Pohl und Nils Richter

Rundensieg und Hammerwetter!

Geschrieben von Matthias Brack am .

Volle Punktzahl gab es für den LSV Gifhorn an diesem Wochenende in der 2. Bundesliga. Die meisten Punkte holte dabei Oliver Köstermann im Jojo Richtung Schwerin mit einem Schnitt von 115 Kilometern pro Stunde im Arcus. Von Bronkow aus punkteten außerdem Marianne Brandes mit 112,3 und Gerrit Feige mit 101 Kilometern pro Stunde.

Somit befindet sich der LSV Gifhorn nun auf dem 9. Platz in der 2. Bundesliga.

Der Pfingstmontag sorgte ebenfalls für sehr gutes Überlandflugwetter. Die 500er Marke wurde von Wilsche aus ganze neun Mal überschritten! Die beiden größten Flüge von Nils Korte in der LS8 und Frank Schlafke in der LS6 gingen sogar über 800 Kilometer! Das größte angemeldete FAI-Dreieck flog Heinrich Gaus mit 580 Kilometern. Den punkthöchsten DMST Flug erflog Matthias Brack mit einem angemeldeten 540 Kilometer FAI Dreieck in der LS4, dicht gefolgt von Dennis Polej im Discus mit derselben Strecke von Wilsche aus.

Vergleichsfliegen Bronkow

Geschrieben von Matthias Brack am .

Nach stolzen sechs Wertungstagen ging am Pfingstmontag das Vergleichsfliegen in Bronkow zu Ende. Besonders erfolgreich waren dabei in der Offenen Klasse Marianne Brandes mit zwei Tagessiegen und einem 2. Platz in der Gesamtwertung und Bettina Bartels mit einem 3. Platz in der Gesamtwertung. In der Clubklasse erflog Gerrit Feige drei Tagessiege, erreichte gesamt jedoch aufgrund von nur fünf teilgenommenen Wertungstagen den 7. Platz.

Unsere Kunstflieger

Geschrieben von Matthias Brack am .

Natürlich sind auch unsere Kunstflugpiloten dieses Jahr wieder auf diversen Wettbewerben im Einsatz:

 

  • Jan Schiedek-Jacht, der schon seit einigen Jahren erfolgreich in der Motorkunstflug Nationalmannschaft fliegt, wird vom 26. Juli bis zum 5. August an der Weltmeisterschaft im Motorkunstflug in Ungarn (Nyiregyhaza Airport) teilnehmen.
  • Aus den Reihen der Segelkunstflugpiloten wird Martin Pohl beim Salzmann-Cup in Melle mit der SZD 59 in der Unlimited Klasse seine Kunstflugfiguren darstellen. Der Salzmann-Cup findet vom 6. bis 10. Juni statt.
  • Steffen Engel wird bei der Deutschen Meisterschaft im Segelkunstflug in Koblenz vom 27. Juli bis zum 3. August teilnehmen. Nach drei Jahren Abstinenz ist er schon sehr gespannt, wo er sich mit der SZD 59 einsortieren wird.