Erlebnisse

50 Kilometer – Ein Ausbildungsabschluss mit Zwischenlandung

Geschrieben von Webmaster am .

Im Herbst diesen Jahres fehlte für Flugschüler Lukas nur noch der 50km Streckenflug, der allein vorbereitet und durchgeführt werden muß. Dafür gibt es vom Fluglehrer dann einen schriftlichen Flugauftrag. Ende September ist das nicht mehr unbedingt einfach, da das Wetter bisweilen eben schon herbstlich und nicht mehr von viel Thermik geprägt ist.

Für den 29.09. war die Vorhersage sehr gut, so daß es Lukas probiert hat. Naja - sagen wir mal so - es gab dabei kleinere Hindernisse zu überwinden. Wir freuen uns, daß er dazu einen kleinen Bericht verfaßt hat, den Ihr hier nachlesen könnt.

Nikolauswelle 2.0

Geschrieben von Webmaster am .

Die Wintersaison läuft und die meisten Flugaktivitäten sind eingestellt. Ab und an, zumindest immer dann, wenn der Sturm aus Südwest kommt, können Leewellen auch im Winter zu unvergleichlichen Flugerlebnissen führen. Von Martin und David, unseren beiden Wellenreitern, kennen wir das ja schon. So ist ihnen die Wetterlage am 07.12., dem Tag nach Nikolaus, nicht entgangen.

Doch diesmal waren mit Nico im Discus sowie Johannes und Paul in der Dimona mit von der Partie. Martin hat, wie so oft, einen kleinen Artikel dazu.

Vlnový kemp v Mikulovice 2017

Geschrieben von Webmaster am .

Auch in diesem Jahr waren wir - David, Martin und der Arcus - wieder im tschechischen Mikulovice, um dort den Leewellen nachzujagen. Letztes Jahr waren wir damit ziemlich erfolgreich und konnten auch einen absoluten Rekord von 950km verzeichnen. Dieses Jahr werden sich sicher einige gewundert haben, warum es kein Tagebuch gab. Um es kurz zu machen: Das Wetter hat uns dieses Mal doch etwas im Stich gelassen, von den 17 Tagen, die wir dort waren, gab es nur sechs Flugtage und auch von denen war keiner so richtig gut.

Dennoch möchten wir hier kurz ein paar Zeilen zu unserem Aufenthalt verlieren...

Sechs Tage Wandersegelflug

Geschrieben von Webmaster am .

Wandersegelflug, das Überbrücken großer Gebiete, nur mit einem Segelflugzeug von Flugplatz zu Flugplatz zu fliegen und eben einmal nicht jeden Abend wieder am heimischen Flugplatz landen ist heute immer noch ein Abenteuer, auch wenn die Möglichkeiten dank motorisierter Flugzeuge und guter Infrastruktur auf den Flugplätzen besser werden. Viel zu oft nimmt man es sich vor und macht es doch nicht.

Oliver über dem Rhein

Oliver hatte sich die Tage über Himmelfahrt genau das vorgenommen und hat die Aktion durchgezogen. Noch viel schöner ist, daß er das Ganze auch literarisch zu einem interessanten Bericht verarbeitet, den wir Euch nicht vorenthalten wollen. Aber lest selbst...

Flugzeugschlepp zur Brockenwelle

Geschrieben von Webmaster am .

Am 20.11. hat der Wetterbericht einen schönen, knackigen Herbststurm aus Südwest parat. Das ist Martin nicht entgangen, der sich davon einen schönen Tag in den Leewellen im Harz verspricht. Da der Arcus nicht zur Verfügung steht, setzt er alles auf einen F(inanz)-Schlepp direkt von Wilsche nach Wernigerode in die Brockenwelle.

Lenticularis über dem Tagebau Schöningen

Am Ende des Tages war der Flug nicht besonders hoch, lang oder weit, hatte aber eine Menge meteorologisch interessanter Details im Gepäck. Es war wieder einmal alles neu und extrem lehrreich.

Neugierig? Dann lest den Bericht.