News

Nachtschicht in der Werkstatt

Geschrieben von Jan Effertz / Matthias Brack am .

Einige Arbeiten zur Vorbereitung des Flugbetriebes erforderten den nächtlichen Einsatz unserer baubegeisterten Flugjugend.

Um unsere neue DG 500 für die Flugsaison startklar zu machen, mussten die Spanten der Schwerpunktkupplung verstärkt werden. Tempern war somit angesagt! Dafür verzichteten die Jugendlichen Tim Fedkenhauer, Tobias Gaus, Nico Klingspohn, Dennis Polej, Matthias Brack und ihr Jugendleiter Andreas Steck in der Nacht vom 2. auf den 3. März auf eine ganze Menge Schlaf!

Nach der Arbeit von Stefan Schacht und seiner technisch perfekt konstruierten Temperbox (siehe Foto) pendelte sich um 18:45 die nötige Ausgangstemperatur von ca. 56° C ein.

temperbox500

Mit etwas Musik und guter Unterhaltung konnten die sechs Nachtwächter ihre Arbeit aufnehmen. Die größte Standfestigkeit zeigten dabei Nico und Andreas, welche ganz ohne Schlaf durchhielten.

Um 12:45 war das Werk schließlich vollbracht und das Ergebnis sehr zufriedenstellend.

spanten500

Saisonbeginn 2012

Geschrieben von Jan Effertz am .

Liebe Vereinsmitglieder,

bald startet die Flugsaison 2012. Aus diesem Anlass anbei ein Rundschreiben unseres Vorstandes mit einigen Informationen und einer Bitte um möglichst viele helfende Hände bei der Nachprüfung bzw. dem Saisonauftakt am 17. und 18. März.

 

Ergebnisse Arbeitsgruppe Flugsicherheit

Geschrieben von Jan Effertz am .

Ein Ergebnis der letzten Mitglieder-Versammlung vom xxx war die Bildung einer Arbeitsgruppe zum Thema Flugsicherheit. In den letzten Monaten wurden im Rahmen dieser Tätigkeiten eine Analyse des Ist-Zustandes sowie einige Empfehlungen erarbeitet, die wir an dieser Stelle unseren Mitgliedern zugänglich machen wollen.

Es wurden hierbei 4 Schwerpunktsfelder erarbeitet:

Wir bitten alle Mitglieder, sich mit den darin enthaltenen Informationen auseinander zu setzen. Auf diese Weise leisten wir einen Beitrag, unser Hobby auch in den nächsten Jahren fliegerisch sicher und mit der notwendigen Sorgfalt für uns und unsere Vereinskollegen ausüben zu können.