Alexander Schleicher ASW-28 D-5917 "E1"

am .

Die ASW-28, ebenfalls wie die ASK-21 vom Hersteller Alexander Schleicher, wird bei uns im Wesentlichen für die Streckenfliegerei von erfahreneren Piloten eingesetzt. Sie kam im Jahr 2001 als Neuflugzeug direkt ab Werk zu uns. Mit ihren auf Schnellflug optimierten Profilen kann man mit ihr weite Strecken mit hohen Geschwindigkeiten zurücklegen, was auch nicht selten passiert. Dabei ist sie auch oft auf Wettbewerben oder Fluglagern, z.B. in Frankreich unterwegs.

Die ASW-28 in Wilsche am Windenstart

Ihre Flugeigenschaften sind ebenfalls als harmonisch zu betrachten und im Rumpf haben auch größere Piloten Platz und können bequem sitzen. Einfach reinspringen und wohlfühlen ;-)

Ein Foto vom Instrumentenbrett

Wie bereits angedeutet, ist sie auch schon öfters in Frankreich auf verschiedenen Flugplätzen gewesen und hat sich die Alpen von oben ansehen dürfen. Bei der Kulisse lassen sich natürlich schöne Fotos aufnehmen. Die Farmarkierungen auf den Tragflächen und dem Rumpf dienen dabei der besseren Erkennbarkeit durch andere Piloten gegenüber der sehr vielgestaltigen Landschaft.

Im Flug in der Nähe von Puimoisson

Und hier wurde sie aus dem Fenster von E2 über dem Col de Vars abgelichtet

Landeanflug in Wilsche

Natürlich endet nicht jeder Streckenflug mit der Landung am Startplatz. Manchmal, wenn die Thermik den Piloten verläßt oder dieser die Streckenplanung etwas zu optimistisch durchgeführt hat, ist eben kein Flugplatz mehr erreichbar. In dem Fall ist es dann ein glatter, ebener Acker, möglichst ohne Bewuchs, der als Landemöglichkeit herhalten muß. Auf diese Weise ist auch das folgende Foto entstanden.

E1 auf einem Acker in der Nähe von Wolfsburg

Danach wurde das Flugzeug zerlegt und im Anhänger verstaut. Den Rest des Weges ging es dann hinter dem Auto bis zum Flugplatz nach Wilsche.