News

Renovierung Clubheim

Geschrieben von Webmaster am .

Während in der Werkstatt die einen Vereinsmitglieder darauf hinarbeiten, dass die Flugzeuge pünktlich zur Überprüfung der Lufttüchtigkeit am 11. und 12.03.17 in Top-Zustand sind, kümmern sich die anderen darum, dass uns und unseren Gästen ein schönes Vereinsheim zur Verfügung steht. Dazu musste der Wasserschaden in der Herrendusche behoben werden. Unter fachmännischer Anleitung von Jürgen sorgten Bernd und Uwe dafür, dass es auf der "Baustelle Herrendusche" mit großen Schritten voranging.

 

 Das ganze ging dann sogar so schnell von statten, dass die Bilder unscharf wurden ;)

 Auf der anderen Seite der Wand waren Betti, Andreas und Dennis damit beschäftigt, das Jugendzimmer wieder auf Vordermann zu bringen. Dazu mussten neue Gips-Karton-Platten angebracht werden.

 Analog zu den Flugzeugen sind wir optimistisch, dass das Vereinsheim zu Saisonbeginn auf Stand ist und die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen sein werden.

Die WM ist vorbei

Geschrieben von Webmaster am .

Nach acht von elf maximal möglichen Wertungstagen ist die Streckenflug-WM in Australien Geschichte. Nach den Berichten zu urteilen war es wohl alles andere, als einfach, da das Wetter oft nur Blauthermik bereithielt und so die Teilnehmer dazu zwang, sich mehr oder weniger alle in den gleichen Aufwinden zu sammeln.

Vereinsmitglied Tassilo landete am Ende des Wettbewerbes auf Platz 17. Zwischenzeitlich hatten er und Teamparter Michael Sommer auch öfters die vordersten Ränge belegen können. Leider reicht jedoch einmal Motor schmeißen aus, die besten Platzierungen zu kompensieren.

Hier gibt es noch ein Interview mit Tassilo zu sehen:

Sein Teampartner Michael Sommer hatte mit dem zweiten Platz etwas mehr Glück und mußte sich nur einem Engländer geschlagen geben - mit gerade einmal 13 Punkten Abstand bei 6500 Punkten insgesamt.

Wir gratulieren Tassilo und allen anderen Teilnehmern zu ihren Platzierungen.

Tassilo auf der WM in Australien

Geschrieben von Webmaster am .

Zu dieser Jahreszeit ist in Mitteleuropa eher nicht an fliegen zu denken. Mit einem taktischen Halbkugelwechsel auf die Südhemisphäre ist das aber anders, dort herrscht gerade Sommer. Das müssen sich auch die Organisatoren der diesjährigen WM gedacht haben, als sie selbige ins australische Benalla gelegt haben.

Besonders freuen wir uns, daß mit Tassilo Bode eines unserer Vereinsmitglieder dort mitmischt. Das Training hat schon begonnen und der Wettbewerb beginnt am 09.01.

Mehr Informationen dazu gibt es auf der Wettbewerbsseite oder auf dem offiziellen Mannschaftstagebuch.

Der Nikolaus kommt mit dem Flugzeug

Geschrieben von Webmaster am .

Zum dritten Advent hatten wir einen ganz besonderen Gast bei uns auf dem Flugplatz, der besonders bei den Jüngsten für Aufregung sorgte. Zunächst aber wurde die Wartezeit im von Betti weihnachtlich dekoriertem Vereinsheim bei Keksen und Kuchen mit Live-Musik von Christiane und Rainer überbrückt.

 

Gemütliches Beisammensein in weihnachtlicher Atmosphäre

Gespanntes Warten...

 

Trotz der anspruchsvollen Wetterbedingungen an diesem Sonntag schaffte es der Nikolaus pünktlich bei uns zu landen und sorgte bei den braven Kindern für eine ordentliche Bescherung. Anschließend ließen die Vereinsmitglieder den Tag noch mit Kaffe und Kuchen ausklingen.

 

Der Nikolaus schwebt stilecht zur Landung ein

Werkstatt und Windfliegen

Geschrieben von Webmaster am .

Saisonende, das Geschehen hat sich auf dem Flugplatz in die Werkstätten verlagert. Da hat sich natürlich im Laufe des Jahres einiges angesammelt. Deswegen war am 19.11. erst einmal Großreinemachen angesagt und wir haben alles wieder auf Vordermann gebracht. In der Segelflugwerkstatt stehen nun schon die LS-8 und der Discus, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen. Dank Fritze gibt es da jetzt auch neue Leuchtstoffröhren mit tageslichtweißer Farbe, so daß man genug sieht. Leider haben wir kein Foto davon.

Insbesondere in der Metallwerkstatt gab es einiges zu tun. Martin hat noch die übrigen Leuchtstoffröhren in der Metallwerkstatt wieder in Funktion gesetzt, damit wir auch da was sehen. Parallel dazu wurde von Sabine, Felix und David aller Kram aufgeräumt und die Werkstatt gefegt. Danach wurde noch neuer Regalstauraum aufgebaut...

Das neue Regal in der Metallwerkstatt

Saisonende schrieben wir gerade? War da was? Offenbar gibt es da noch ein paar Unverbesserliche, die das so nicht hinnehmen wollen. So hat es neben dem Bauen auch noch Flugaktivitäten gegeben. Dennis hat sich am Samstag den Arcus geschnappt und ist damit zum Fliegen an Ith und Porta losgezogen. Gegen den Wind war das nicht ganz einfach, aber von Erfolg gekrönt.

 

In ca. 200m am Hang entlangfräsen...

...dabei ständig von Regenschauern umgeben

Sonntag hatte das Wetter noch mehr Wind prophezeit - bis zu 50 Knoten, was um die 90km/h entspricht. Bei der Windrichtung sollten die Wellen wieder im Harz stehen und so den Weg nach oben öffnen. Leider stand der Arcus nicht zur Verfügung. Martin, der auf den Flugtag spekuliert hatte, wollte das so nicht hinnehmen. Nicht quatschen - machen dachte er sich, puzzelte die SZD-59 zusammen und startete per F-Schlepp direkt von Wilsche nach Wernigerode, nachdem er telefonisch von Steffen über Lenticularis am Himmel über dem Harz informiert wurde...

Am Lenti entlang über dem Tagebau bei Schöningen

Der Flug war angesichts von Wind, Wetter und Flugweg kein gewöhnlicher. Martin hat auch einen Bericht dazu.